Sie sind hier: AFS-Komitee Hohenstaufen

Newsdetails

News

AFS-Gastschülerinnen unterstützen die DFB Frauen beim 11:0 gegen die Färöer


AFS-Fanblock

Neun unserer Gastschülerinnen und ein (!) männlicher Gastschüler (Super Santiago!) verabredeten sich, das jüngste WM-Qualifikationsspiel der deutschen Frauen zu besuchen. Es fand am 24.10.2017 in unserem Komitee-Gebiet, in Großaspach statt.

Vier Tage zuvor unterlag das DFB-Frauenteam dem Gegner aus Island noch mit 2:3. Die Qualifikation zur Fußball-WM schien unerreichbar. Ein Sieg musste dringend her.

-        Und gegen wen?

-        Die Färöer!

-        Äh, gegen wen?

-        Die FÄRÖER

-        Wo liegen die Färöer?

Einschub Bildungsblock


Die 50.000 Bewohnerinnen und Bewohner dieser autonomen, zum Königreich Dänemark zählenden Inselgruppe im Nordatlantik zählen sich als Nachfahren der alten Wikinger. Sie sprechen eine eigene Sprache und zählen sich als eigenes Volk, als Färinger. Die 18 Inseln haben zusammen genommen eine Fläche so groß wie die Landkreise Rems-Murr und Esslingen.

Wer aber nur auf den Weltranglistenplatz der Färöer schaut, wird der aufstrebenden Fußball-Nation nicht gerecht. Die Färöer spielen wie Island einen leidenschaftlichen, erfrischenden und körperbetonten Fußball. Es versprach ein spannendes Spiel zu werden; die Nummer 2 der Weltrangliste gegen die Nummer 69.

Und tatsächlich. Die tapferen Damen aus dem hohen Norden machten es den Deutschen recht schwer. Die 2.207 Besucher in der Mechatronik-Arena befürchteten schon eine Wiederholung des Island-Desasters. Sie begannen früh mit lautstarken "Deutschland, Deutschland"-Rufen die deutschen Fußball-Damen wach zu rütteln. Dabei tat sich eine illustre AFS-Gruppe im Block "I" hervor, deren Fans mit leidenschaftlicher Begeisterung Deutschland-Fahnen schwenkten und applaudierten.

Das brachte die Wende im bis dahin ausgeglichenen Spiel! In der 12. Minute erzielt Alexandra Popp den ersten Treffer für das deutsche Team. Es sollte nicht bei diesem Treffer bleiben.

Echt! Hätte Bundestrainerin Steffi Jones nicht die lautstarke AFS-Fan-Unterstützung aus den USA, Norwegen, Tschechien, Mexiko, Venezuela, Thailand und der Dominikanischen Republik gehabt - wer weiß, wie das Spiel dann ausgegangen wäre?
(CE)

04.11.2017 15:06 Alter: 37 Tage