Sie sind hier: AFS-Komitee Hohenstaufen

Newsdetails

News

Auch die Eltern werden beim gemeinsamen Gedankenaustausch auf die Rückkehr ihrer Kinder vorbereitet

Meist denkt man bei der Ab- und Anreise an die Vorbereitung der Jugendlichen. Dass auch Eltern, deren Jugendliche demnächst zurückkommen, viele Fragen haben, wurde bei uns im Komitee erstmalig in Form eines Treffens aufgegriffen. Bei sommerlichen Temperaturen fand der Austausch im Cafe Steiner am Fluss in Plochingen im Biergarten statt.

Die Eltern haben zunächst über die Gefühlslage der Rückreisenden und sich selber berichtet.

Das Thema Gepäck ist sehr wichtig, so haben wir einiges über internationale Portopreise erfahren. Ein Paket mit 20 kg Inhalt kostet aus Slowenien 18 Euro. Für 30 kg aus Hongkong sind gleich mal 70 Euro fällig. Aus den USA kosten 5 kg / 10 kg / 30 kg. jeweils 35 / 50 / 150 US-Dollar. Da will wohl überlegt sein, ob die ausgeleierten Klamotten mit nach Deutschland zurück müssen.

Die Abstimmung mit den Schulen bzgl. Kurswahl für die Jahrgangsstufe 1 am Gymnasium ging geräuschlos über die Bühne.

Ob eine Überraschungsparty gut ankommt, müssen die Eltern selber einschätzen, sie kennen ihre Kinder lange genug, ob sie - übermüdet sind sie nach der Rückkehr eh ? dann völlig überrumpelt werden sollen.

Was die Jugendlichen nach der Rückkehr im Freundeskreis erwartet und was man unter einem reverse-culture-shock versteht, haben wir den Eltern vermittelt.

Die kleine Nachbereitung (23.-24.09.2017) ist deshalb für die Rückkehrer auch sehr wichtig, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und auch um sich nach sehr langer Zeit mal wieder zu treffen.

Der intensive Austausch und die direkte Rückfrage bei den Eltern haben bestätigt, dass eine derartige Veranstaltung im Folgejahr wieder angeboten werden sollte.

Den ein oder anderen Rückkehrer können wir bereits am 02.07.2017 beim Sommerfest (siehe Termine) begrüßen.

17.06.2017 14:15 Alter: 156 Tage